Dritte Säule (private Vorsorge); Gebundene Vorsorge 3a Vorsorgevereinbarungen (Banklösungen)

Merkmale (Spareinlagen Säule 3a)

Personenkreis Alle in der Schweiz AHV-pflichtigen Erwerbstätigen
Einzahlungen Maximalbeiträge sind gesetzlich festgelegt
Verfügbarkeit/Auflösung Bezüge frühestens 5 Jahre vor und spätestens 5 Jahre nach Erreichen des ordentlichen Rentenalters

Ausnahmen: Aufnahme selbständige Erwerbstätigkeit, Auswanderung, Einkauf in Vorsorgeeinrichtung der 2. Säule, Finanzierungselbstbewohntes Wohneigentum.

Begünstigung Todesfall Gesetzlich vorgeschriebene Ordnung mit Möglichkeiten für Abänderung.
Konkursprivileg Anspruch kann vor Fälligkeit weder gepfändet noch in die Konkursmasse einbezogen werden.
Verpfändung  Für selbst genutztes Wohneigentum möglich

steuerliche Behandlung (Spareinlagen Säule 3a)

Steuervorteile Bei allen Produkten vorgesehen.
Verrechnungssteuer Erträge (Zinsen und Boni) während der Laufzeit sind verrechnungssteuerfrei.
Einkommenssteuer Vorsorgebeiträge können vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Die maximale Höhe ist gesetzlich festgelegt. Erträge (Zinsen und Boni) sind während der Laufzeit von der Einkommenssteuer befreit. Kapitalauszahlung wird zu einem reduzierten Spezialsatz besteuert.
Vermögenssteuer Während der Laufzeit wird keine Vermögenssteuer erhoben.

Anbieter für Banklösungen 3a (Vorsorgevereinbarungen)

Viele unterschiedliche Bedürfnisse im Bereich der gebundenen Vorsorge setzen ein
entsprechendes Angebot voraus.

Bank Coop
Credit Suisse
Migros Bank
Raiffeisenbanken
Regionalbanken (verschiedene)
Swisscanto
UBS
WIR-Bank

Fehlt Ihr Unternehmen auf dieser Seite oder geht ein Link ins Leere?

Kontaktieren Sie uns